Anmeldung



Jahresrückblick 2011

Ein lebendiges Jahr 2011 verzeichnete der Verein – mit zahlreichen Aktivitäten vor allem in Otterstadt und gleich mehreren Abschlussveranstaltungen.

Den Auftakt bildete das Ansegeln. Es ging am Wochenende vom 11. Und 12. Juni zwar recht spät über die Bühne, hatte dafür aber mit Rundkurs um die Bananeninsel, einem Mitternachts-Lampion-Bootscorso und Lagerfeuer bis spät in die Nacht hinein atmosphärische Höhepunkte und wird so schnell sicherlich nicht in Vergessenheit geraten (siehe separater Bericht).

Da die Gaststätte des Vereins seit 1. Juni mit der Familie Unger-Maar wieder rührige Betreiber hat, konnte auch zum Backfischfest in Worms Ende August/Anfang September Vereinsmitgliedern und Gästen ein kulinarisches Programm geboten werden.

Regenbogen über Otterstadt

 

Vier Schiffstaufen gingen dann Ende August über den Otterstadter Steg: Die Schiffe der Familie Götz (Tonic 23), von Frank Sentpali (Bavaria 26), den neuen Vereinsmitgliedern Klaus Matt und Claudia Hochstuhl (Neptun 26) sowie Fabian Lovisa und Fiona Döring (Dehler 18) hören nun auf die Namen „Fünf“, „La Libertad“, „Time Out“ und „Makani“. War das Wetter an diesem Tag auch durchwachsen, so wurden die Taufen dennoch kräftig begossen. Ein imposanter Regenbogen verlieh der Zeremonie - bei der die wohl jüngste „Wikingerin“ Amelie Götz vom wohl erfahrensten „Wikinger“ am Steg, Helmut Bollinger, unterstützt wurde - eine besondere Aura.

 

 

Kulinarisch ging es zunächst zu beim Saisonabschluss im Vereinsheim am 24. September. Er wurde ausgerichtet von der Motorboot-Abteilung um Motorbootwart Harald Sallinger. In Otterstadt beging man das Ende der ereignisreichen Segelsaison mit einem Zwiebelkuchenessen - natürlich inklusive Neuem Wein und Pfälzer „Käschde“ - am 2. Oktober. Einen würdigen Schlusspunkt setzte dann endgültig die Jahresabschlussfeier am 10. Dezember unter die Wassersportsaison 2011. Vereinsvorsitzender Franz Bollinger konnte dabei überaus viele Mitglieder im Stützpunkt Worms begrüßen. Er gratulierte zu runden Geburtstagen: Maria Bruder (60 Jahre), Waltraud und Dieter Müller (70 Jahre) sowie Hilde und Herbert Kielmann (75 Jahre). Außerdem gab’s die traditionsreiche launige Geschichte aus dem Seglerdasein zum Schmunzeln und für die jüngeren Vereinsmitglieder Büchergutscheine.

Einiges an Sportlich-Geselligem hat sich der Verein fürs noch junge Jahr 2012 vorgenommen, was an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten werden soll. Die Termine werden jedoch frühzeitig auf dieser Seite veröffentlicht. (faro/Foto: Dette)

 

 

 

 

 

 

 
Statistiken
Seitenaufrufe : 77095
Wer ist online
Wir haben 19 Gäste online